Das perfekte Moderationsmaterial für Deinen Moderatorenkoffer

Was gehört rein, was nicht? Was

Warum brauchst Du das Teil, warum ist es so wichtig? Nicht wegzudenken?

Der Moderatorenkoffer an sich

Ein ultrapraktisches Stück. Zu haben aus Materialien von Karton bis kugelsicherem Stahl (könnte man zumindest denken, wenn man sich die Preise ansieht).

Der Preis ist für mich auch immer ein Argument, auf Alternativen zu schielen. Denn das überteuerte Zeugs der spezialisierten Anbieter kann auch nicht viel mehr sein als ein: Koffer. Klar, gibt es da wirklich coole Kniffe, aber für mich rechtfertigt das nicht die riesigen Preise.

Glücklicherweise gibt es einen kleinen Kniff:
Du kannst Dir einen Moderatorenkoffer leer kaufen und selber befüllen. Oder noch besser:
Einen frei einteilbaren (Werkzeug-)Koffer aus dem Baumarkt (entweder mit Schaumstoffeinlage zum selber einteilen oder mit „Raumteilern“). Der erfüllt bei mir seinen Zweck genau so gut.

Oder etwas um die Ecke gedacht:

Die Alternative: Eine Moderatorentasche

Moderatorentasche für Moderationsmaterial
Wer ein kleines bißchen mehr Wert auf Style legt, kann sich ganz einfach eine Fototasche zum Moderatorenkoffer umfunktionieren. Oder noch besser: Gleich einen ganzen Fotorucksack.

Die Vorteile:

  • Lässt sich angenehm tragen
  • Ist flexibel einzurichten und verrutscht nicht
  • Sieht a bisserl hübscher aus | hat mehr Style
  • Gibt es in verschiedenen Größen für jeden Einsatzzweck
  • In manchen Verkehrsmitteln besser zu transportieren (Bahn/Flugzeug)

Wovon ich abraten möchte sind die Kartonboxen, die man öfter sieht. Nach ein paar Transporten sind die guten Stücke so ramponiert, dass man sie nicht mehr gebrauchen kann (zumindest bei mir).

Wo wir das geklärt haben, stellt sich nur noch die Frage nach dem Inhalt:

Was muss rein: Welches Moderationsmaterial ist am besten geeignet?

Und:

Gibt es irgendwas neues und innovatives, das man unbedingt an Moderationszubehör am Start haben muss?

Inhalt des Moderatorenkoffers

Der Moderatorenkoffer
Um für alles gerüstet zu sein, sind sicher einige Dinge hilfreich. Hier alles, was mir eingefallen ist und was ich meistens dabei habe:

Moderationskarten

Natürlich ein Klassiker, der in keinem Moderatorenkoffer fehlen sollte.
Hierauf gilt es zu achten:

  • Nicht zu dunkle Farben wählen, sondern eher richtung pastell, sonst sieht man die Stiftfarbe auf größere Distanzen schlecht.
  • Eher etwas dickere Karten als zu dünn, sonst haben die Teilnehmer wabbeliges Material in der Hand. Zudem lässt sich mit dickeren Karten besser basteln, falls nötig

Was ich mit Moderationskarten mache:

Moderationsmaterial - Moderationskarten
Auf jeden Fall nutze ich sie nicht nur, um Sie an die Wand zu pinnnen. Zwar auch, aber nicht nur.
Ganz oft habe ich sie auch nur für die ein- oder andere Übung bzw. für einen Energizer dabei, bspw. dieses kleine, etwas verrückte Namensschild.

Flipchart Marker

Flipchart Marker
Hieran scheiden sich die Geister. Jeder Trainer/Berater/Workshopleiter hat hier wohl seine Lieblingsstifte. So auch ich.
Und zwar deren zwei:

Warum genau diese? Ich denke persönliche Vorliebe: Die Staedtlers und Eddings schreiben sich gut für mich und gleiten angenehm und nicht so kratzig auf dem Papier, wie andere Fabrikate (bilde ich mir ein). Zudem gibt es die Lumococlrs von Staedtler in ganz netten Farben. Das ist mal was anderes zum sonstigen Einerlei.
Ganz wichtig: Achte auf die Keilspitze, damit Du abwechslungsreiche Linien schreiben kannst.

In diesem Beitrag erfährst Du mehr über das Flipchart gestalten!

Nadeln für die Pinnwand/Metaplanwand

Nadeln für Metaplanwand
Wie oft habe ich schon in Seminarräumen vor der Metaplanwand gestanden und genau eine Sache hat gefehlt: Die Nadeln! Und schon wird es hektisch. Rezeption anrufen, Fragen und warten bis der Tagungsbeauftragte mit drei Nadeln ankommt. Mehr hätte er jetzt gerade nicht.

Also gilt:
Nadeln selber einpacken. Hier gibts welche.

Nicht vergessen: Das Nadelkissen!

Da dieses Kleinzeug erstens schnell verloren geht und zweitens piekst wie die Hölle, sobald man es aus seinem Kästchen befreien möchte, sei jedem die Bequemlichkeit eines Nadelkissens ans Herz gelegt. Bei mir hat es einige Jahre gebraucht, bis ich den Sinn eines solchen verstanden hatte.

Aber:

Jetzt will ich nicht mehr ohne. Findest Du hier.

Moderationswolken

Die besondere Form der Moderationskarte, die Metaplanwänden etwas mehr Pepp verleiht. Wenn man kreativ werden möchte, kann man damit ganz besondere Effekte hervorzaubern.

Besondere Stifte für coole Flipcharts und Highlights

  • Wachsmalblöcke von Stockmar: Super, um große, freue Flächen zu colorieren.
  • Schattenmarker: Dicke Stifte in hellem grau, um Schatteneffekte und damit Plastizität zu erzielen.
  • Besondere Farben: Immer nur Blau, schwarz, rot und grün zu nutzen ist langweilig!
  • Highlighter: Dicke Stifte in besonderen Farben oder sogar Glitzer, für alle die es mögen.
  • Jumbo-Marker: Besonders Dicke Flipchart-Marker zum Malen oder Unterstreichen
  • Klebepunkte

    Wer sein Publikum gerne „analog“ interaktiv abstimmen lassen mag, benötigt auf jeden Fall Klebepunkte. Mit diesen kleinen Teilen kann eine Gruppe bspw. Bewertungen auf einem Flipchart abgeben oder es kann über verschiedene Themen abgestimmt werden.

    Dazu hilft es, vorher zu überlegen, nach welchem Muster abgestimmt werden soll und wieviele Klebepunkte jeder Teilnehmer zur Verfügung haben soll. Wenn ich vorhabe mit Punkten zu arbeiten, bereite ich für jeden Teilnehmer schon vorher die passende Anzahl vor.

    Achtung: Nur für kleinere Gruppen empfehlenswert.

    Klebestifte

    Ein oder mehrere Klebestifte sind immer hilfreich und können sogar das Seminar retten. Sie eigenen sich nämlich nicht nur, um Papiere aneinander zu kleben, sondern man kann sie netterweise auch als Utensilien für den ein oder anderen Energizer nutzen.

    Kreppband oder Tape

    Für Tape oder Kreppband gilt im Prinzip das gleiche wie für Klebestifte! Hilfreich für allerlei Kleinigkeiten im Workshop, bspw. Namensschilder, als beidseitiges Klebeband, um Flipcharts aufzuhängen oder als Markierung auf dem Boden.

    Profitipp zum Flipchart aufhängen: Wieder verwendbarer Knetkleber. Pappt Charts an die Wand und wenn die Veranstaltung rum ist, packt man ihn für das nächste Mal einfach wieder ein 🙂

    Bögen mit Namensschildern

    Nach Jahren der Kreppbandnamensschilder bin ich irgendwann mal auf die Idee gekommen, dass man das Ganze ja auch etwas hochwertiger gestalten kann. Kurz umgeschaut und diese Bögen mit Namensschildern von Avery(Amazon Werbelink) gefunden.

    Schere

    Was soll ich sagen? Scheren sind einfach total hilfreich, wenn man mal was schneiden möchte. Hat man keine dabei, schaut man in die Röhre.

    Highlights

    Legamaster Emoticons Aufkleber(Amazon Werbelink). Lassen sich an Moderationswände, Flipcharts usw kleben und eignen sich hervorragend

    • als Eye-Cathcer
    • zum verdeutlichen bestimmter Themen
    • dem Hervorheben spezieller Bereiche

    Zusammen mit den Wertungssymbolen von Franken und dem Smiley Haftnotizen von Herlitz eine hervorragende Möglichkeit für die genannten Themen und um interaktiv Feedback einzusammeln.

    Kleine Mülltüte

    Habe ich mittlerweile fast immer dabei. Warum? Eine Unart von Tagungsräumen ist, dass häufig keine Mülleimer drin sind. Oder eben an ganz versteckten Orten. Da oft ein wenig Müll während eines Seminares oder eines Workshops anfällt, hilft mir eine kleine Mülltüte.

    Digitalknipse, Handy oder Tablet

    Um Flipcharts und Arbeitsergebnisse zu dokumentieren, gibt es heute nichts Praktischeres. Ich selber ziehe eine zusätzliche Digitalkamera dem Smartphone vor.

    Warum?

    So lassen sich die Bilder besser organisieren und exportieren und man weiß immer wo sie sind. Auf dem Smartphone muss ich immer stundenlang suchen, bis ich sie zwischen allem gefunden habe. Für mich tut es daher eine kleine Digitalkamera eher als das Smartphone.

    Laserpointer/Presenter

    Wie ich finde nicht unbedingt notwendig, aber je nachdem, was genau Du vorhast auf jeden Fall ganz hilfreich. Solltest Du mit Präsentation, Beamer oder Videos arbeiten wollen, ist vor allem ein Presenter (also ein Stück Technik, mit dem Du Deinen Laptop von weiter weg bedienen kannst) extrem hilfreich, weil man nicht für jeden Quatsch zurück zum Rechner laufen muss.
    Ob es wirklich immer die klassische Präse sein muss, oder interaktiver? Das findest Du in unsrem Beitrag über interaktive Präsentationen heraus.

    Die mobile Bibliothek: Modelle, Notizen, Hilfestellung

    Für mich immer hilfreich unterwegs zum Flipchart zeichnen: Eines der Bücher dabei zu haben, aus denen ich mir schnelle Inspiration für Bilder, Figuren oder Icons holen kann. Deshalb habe ich meistens das Biakblo Buch dabei.

    Fazit Moderationsmaterial für den Moderatorenkoffer

    Ich hoffe, ich konnte Dir einen guten Überblick über alle Materialien geben. Mein Fazit: Auch wenn man dafür endlos Kohle raushauen kann: Es muss nicht immer das Teuerste sein. Im Gegenteil: Manchmal sind es die kleinen Kniffe und Tricks, die einem das Leben leichter machen.

    Du hast weitere Ideen und Erfahrungen dazu? Lass uns daran in den Kommentaren teilhaben! Wenn Du über neue Artikel informiert werden möchtest, melde Dich einfach unten zum Newsletter an.

    0/5 (0 Reviews)

    Hättest Du gerne mehr Infos wie diese? Dann ab in unseren Newsletter!

    Du willst mehr Artikel wie diesen?

Reader Interactions

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hilf mir, diesen Blog weiter wachsen zu lassen!

Dir gefallen die Inhalte dieser Seite? Das freut mich wirklich sehr. Da es einiges an Zeit kostet, so ausführliche Inhalte bereit zu stellen und auch ein wenig Geld, kannst Du mir helfen, indem Du Deine Einkäufe bei Amazon über meinen Werbelink erledigst. So bekomme ich eine geringe Provision ohne Extrakosten für Dich. Und so kann ich diese Seite permanent weiter betreiben.

Nutze einfach diesen Link zu Amazon, um dort einzukaufen.

Andreas Malangre

Im Newsletter: Das kostenfreie E-Book mit allen Workshop Methoden!

  • #1 - Das kostenfreie pdf mit allen Workshop- und Seminar Methoden als Teil unseres Newsletters
  • #2 - Exklusive Informationen in unserem Newsletter
  • #3 - Keine Werbung!
  • #4 Weitere pdfs mit Infos rund um interaktive Workshopmethoden

Das bekommst Du:

Du erhältst von uns keinesfalls Spammails und kannst Dich jederzeit abmelden. Für weitere Infos schau einfach in die Datenschutzerklärung